En publique

Nach einiger Zeit des harmonischen Zusammenspiels kam der Wunsch auf, die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit auch der Öffentlichkeit vorzutragen. Dank des großzügig bemessenen Übungsraums in der Köpenicker Straße konnten in loser Abfolge zwei Feten veranstaltet werden, zu denen ein ausgesuchtes Publikum geladen war. Das Feedback des Publikums zeigte, dass der musikalische Weg, den die Band eingeschla­gen hatte, nicht verkehrt war.

Nach den ersten Erfolgen stellte sich natürlich zunächst die Frage, welchen Namen die Band bekommen sollte. Viele unterschiedliche Vorschläge mussten verworfen werden, weil sie keine Mehrheit fanden. Aufgrund der Tatsache, dass alle Bandmitglieder im öffentlichen Dienst angestellt waren und die bevorzugte Musikrichtung der Blues war, einigte man sich auf den Namen Öffentlicher Blues (abgekürzt: ÖB). Die kurze Namensfassung führte häufig zu Fragen nach der Bedeutung des Namens, wobei auch Verwechselungen mit einem ähnlichen Hygieneartikel für Frauen nicht unüb­lich waren. Erst im 21. Jahrhundert vor einem der legendären Auftritte in Nackel entstand der neue Bandname BeatSet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll UpScroll Up