ZIERER, FRITZ 

knoedl02

Fritz spielte bis 1992 in der Band mit, als ihn plötzlich gesundheitliche Gründe (Ohrenschaden) zwangen, sein Hobby aufzugeben. Er war Gründungsmitglied der Band, die damals noch keinen Namen besaß. Zu seinem Markenzeichen gehörten stundenlange Soli auf seiner Telecaster-Gritarre, die er später - stolz wie ein kleiner König - durch eine Gibson Les Paul ersetzte.

Seine bayrische Herkunft trug er wie ein Banner vor sich her und konnte damit auch schnell Kontakte zu anderen Menschen aufbauen. Sein Interesse galt dem Blues: zahlreiche Tondokumente der damaligen Band ÖB zeugen von seinem improvisatorischen Ideenreichtum. Der besondere Gag: er konnte auch spontan zu den improvisierten Stücken singen; der gesungene Text hörte sich "englisch" an, war aber eine eigene Sprache, die niemand verstand. Meist gesungenes Wort war "Chuckbone".

Fritz verstarb überraschend im Dezember 2011.

sigplus

Free Joomla! templates by AgeThemes